12 Wochen pure Liebe

Wahnsinn.
Ich stellte ja schon in der Schwangerschaft mehrfach fest, dass die Zeit dahin rast. Aber seit du auf der Welt bist, hat dies noch eine neue Dimension angenommen. Sie fliegt einfach nur so dahin.

12 ganze Wochen bereicherst du nun unser Leben! Und wie du es bereicherst.
Wir können uns ein Leben ohne dich wahrlich nicht mehr vorstellen!

In der letzten Woche hatten wir deine U4 und die Daten sprechen echt für sich: 5400 g auf 56 cm und 39 cm Kopfumfang. Wahnsinn. Und das alles mit meiner guten Milch. Da bin ich ja schon ein bisschen stolz. Kann man wohl auch sein, wenn man voll stillen kann, oder? :)
Außerdem gab es zur U4 auch gleich noch die erste Impfung. Rotaviren als Schluckimpfung, das war gar nicht schlimm und du hast es recht ordentlich weggeschlabbert. Die Spritzen taten weh. Das hast du kurz laut kundgetan. Aber auch nur ganz kurz geweint, unser tapferer Maikater. Bevor die zweite Spritze kam, hattest du schon wieder mit dem Weinen aufgehört.

 Pflaster nach der Impfung auf der linke Seite

 Pflaster nach der Impfung auf der rechten Seite

Und vorher hattest du noch bei der Untersuchung der Ärztin ein Ohr abgekaut. Du hast sie wirklich ordentlich zugetextet. Daraufhin meinte sie dann an uns Eltern gewandt: "Deine Eltern sprechen viel mit dir, oder?!" Und ja, das können wir bestätigen. Wir sprechen viel mit dir. Aber eben auch miteinander und dadurch hast du großen Input. Dafür bewegst du dich noch nicht so sonderlich viel. Aber das ist okay. Du hast eben dein eigenes Tempo und möchtest das eben im Moment noch nicht so. Dein Fokus ist ein anderer. Scheinbar die Sprache.

Du bist nun vollends kitzelig. Und das sieht so niedlich aus. Dein Blick dabei ist echt süß. Du wirkst so erschrocken und schockiert, dass dich jemand ärgert.
Unter den Armen bist du am kitzeligsten.

Du findest es weiterhin nicht so toll, beim Stillen irgendwo angefasst zu werden. Wenn ich versuche, deine Hand zu halten, schiebst du meine meistens weg. Du greifst dafür gern in mein Shirt und hälst dich fest.
Die einzige Ausnahme ist, wenn wir im Liegen Stillen, dann darf ich deine untere Hand festhalten. Aber auch nur die, die obere darf ich niemals nicht anfassen, da werde ich auch weggeschoben. Mit der unteren halten wir dann aber gern mal gemeinsam Händchen.

In der letzten Woche hast du auch zum ersten Mal zuerst 8 Stunden durchgeschlafen und am nächsten Tag hast du das ganze sogar noch mal getoppt und hast es auf 10 Stunden gebracht.

Ich war total überrascht, als ich dann durch dich wach wurde. Zwei Stunden zuvor war ich schon mal auf der Toilette, aber da hast du noch tief und fest geschlafen. Da hab ich dich auch schlafen lassen.

Du liebst jetzt deine O-Ball-Rassel. Die haben wir dank Prime Day etwas günstiger erworben und sie ist der echte Hit für dich. Aber wehe, man versucht sie dir in die Hand zu geben. Es muss schon durch einen von uns klappern. Sonst macht dir das keinen Spaß.

Du liebst Lampen an der Decke. Du starrst ständig an unsere Lampen. Egal, in welchem Zimmer, sie faszinieren dich einfach wahnsinnig. Auch bei meiner Oma fandest du die Deckenlampe super toll. Dabei ist es nicht erforderlich, dass sie angeschaltet sind. Du findest sie im ausgeschalteten Zustand noch viel interessanter.

Durch die Hitze trägst du im Moment eh nur Bodys. Aber als es noch nicht so warm war, musste ich etwas erschrocken feststellen, dass du in viele Sachen der 56 schon nicht mehr hinein passt. Strampler und alles, was Füße dran hat, wird dir langsam zu klein. Du scheinst lange Beine zu haben. Bodys passen dir aber noch ausgesprochen gut in der 50/56. Bei den langärmeligen sind dir teilweise die Arme noch zu lang und wir müssen sie umkrempeln.
In den Windeln trägst du Größe 2. Meistens haben wir Pampers, aber ein geschenktes Paket Lillydoo haben wir gerade auch noch in Benutzung. Die sind allerdings etwas ander geschnitten und sitzen daher nicht so gut. Obwohl ich sonst von der Qualität echt überzeugt bin.

In diesen heißen Tagen haben wir versucht, dir Wasser und Tee zu geben. Du hast nach beidem mit deinem Kopf geschüttelt und magst es gar nicht. Richtig aus der Flasche trinken wolltest du da aber auch nicht. Wir gehen aber somit trotzdem davon aus, dass es dir nicht schmeckt.

Deine Schreizeit scheint nun völlig vorbei zu sein. Wir wissen nicht, woran genau es nun liegt. Eine Vermutung ist, weil du nun so viel babelst. Dadurch kannst du dich vielleicht schon so mitteilen, wie du es möchtest.
Die andere Vermutung ist, dass es durch unsere Abend-Routine gekommen ist. Ab 20 Uhr (wenn du dann Hunger hast) ziehen wir dir dein Schlafzeug an und dann stillen wir auf dem Sofa, bis du einschläfst. Ich trage dich dann in dein Bett und da schläfst du, bis du dich in der Nacht meldest. Das klappt super so. Und wir wecken dich nicht, wenn wir ins Bett gehen.

Maikater, wir lieben dich!

Deine Eltern

Kommentare