1000 Fragen an mich selbst - #20


Nun kommen wir zum 20. Teil der Bloggerreihe "1000 Fragen an mich selbst". Am Ende dieses Teils habe ich damit 400 Fragen über mich beantwortet.
Die Reihe hat Johanna von Pinkepank ins Leben gerufen.
Ich hänge noch etwas mit der Beantwortung hinterher. Die Geburt des Maikaters ist daran Schuld und die anschließende Kennenlern- und Eingewöhnungszeit ebenso. Aber jetzt werde ich so langsam nach und nach die noch offenen Fragen ab arbeiten und dann irgendwann wieder "up to date" sein und sie wieder im Wochenrhythmus beantworten können - außer natürlich es kommt das Leben dazwischen ;)

381. Wen hast du zu Unrecht kritisiert?

Da gibt es bestimmt einige. Wenn ich mein Unrecht einsehe, kann ich mich aber auch gut dafür entschuldigen.

382. Machst du manchmal Späße, die du von anderen abgeschaut hast?

Ja.

383. Bestellt du im Restaurant immer das Gleiche?

Ich versuche auch mal andere Dinge auszuprobieren. Aber meistens habe ich so 2-3 Lieblingsessen in einem Restaurant. Und das bestelle ich dann doch immer wieder. Das liegt vor allem daran, dass ich mich nicht an alle Sorten Fleisch heran traue und Fisch ungern im Restaurant esse.
Ich habe eben so meine Vorlieben. Zum Beispiel esse ich wahnsinnig gern Soße und dann muss es auch viel Soße sein. Das ist aber weniger typisch für die meisten Gerichte.

384. Gibt es etwas, das du insgeheim anstrebst?

Eine gute Mutter zu sein. Aber ob ich das nun insgeheim anstrebe, oder es offensichtlich ist - wer weiß? ;)

385. Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du alles tun dürftest, was du willst?

Ich würde gern am Strand leben, jeden Morgen ins Meer springen und dann für ein paar wenige Stunden arbeiten gehen. Einfach, damit ich rauskomme und mich gebraucht fühle.
Und die schöne Zeit mit lieben Menschen verbringen, also mit meinem Mann, dem Maikater, seinem großen Bruder und meinen Freunden. Ja, das wäre wirklich schön.

386. Was begeistert dich immer wieder?

Das Lächeln des Maikaters! Seine Fröhlichkeit und überhaupt seine Art das Leben zu genießen - wenn man das so sagen kann, dass er es "genießt".

387. Welche Sachen kannst du genießen?

Filme schauen, Bücher lesen und ich freue mich über leckere Getränke und Wassermelone - vor allem zur Zeit bei den heißen Temperaturen eine schöne Abkühlung.

388. Findest du es schön, etwas Neues zu tun?

Ja, ich erweitere gern meinen Horizont.

389. Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber?

Ich mag beides gern. Ich erzähle gern, höre aber auch zu, wenn die Dinge mich interessieren. Und da ich ein neugieriger Mensch bin, stelle ich auch gerne viele Fragen.

390. Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz?

Im Moment bin ich wenig kreativ. Ich stricke gern vor mich hin, aber meistens nach Anleitung. Da ist nicht so viel Raum für eigene Kreativität.

391. Bei welchem Song drehst du im Auto das Radio lauter?

Da gibt es viele. Momentan vor allem bei "Bella Ciao", da habe ich einen richtigen Ohrwurm. Aber da wir im Moment nur wenig mit dem Auto fahren, komme ich so eher nicht dazu.

392. Wann hast du zuletzt enorm viel Spaß gehabt?

Jeden Tag aufs Neue mit dem Maikater. Er ist so fröhlich, das steckt an :)

393. Ist dein Partner auch dein bester Freund oder deine beste Freundin?

Ja auf jeden Fall. Ich kann mit ihm über alles reden und finde das auch wahnsinnig wichtig.

394. Welchen Akzent findest du charmant?

Sächsisch, Bayrisch hingegen finde ich absolut grauenvoll.

395. In welchen Momenten des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen?

Seit der Maikater geboren ist, habe ich das Gefühl die Zeit rast nur noch so dahin. Die Schwangerschaft verging schon echt schnell. Aber jetzt ist es noch krasser.

396. Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?

Ich trage sie seit Jahren ungefähr gleich. Immer mal etwas länger bis es wieder zum Frisör geht. Aber im Großen und Ganzen seit ungefähr 3 1/2 Jahren immer gleich - da hatte ich sie wachsen lassen, weil meine Frisörin in Elternzeit war und ich mit keiner anderen zurecht kam.

397. Ist an der Redensart „Aus den Augen, aus dem Sinn“ etwas dran?

Ja.

398. Wie nimmst du Tempo aus deinem Alltag?

Tagsüber auch mal ein Schläfchen zu machen, wenn ich es nötig habe. Als ich noch arbeiten gegangen bin, war das vor allem nach den Frühdiensten häufig notwendig. Da bin ich echt total k.o. und geschafft. Jetzt schlafe ich, wenn der Maikater schläft und mir danach ist.

399. Machst du jeden Tag etwas Neues?

Nein. Das fände ich persönlich zu anstrengend.

400. Bei welchen Gelegenheiten stellst du dich taub?

Wenn mein Mann davon spricht, dass ich mal wieder sauber machen könnte. Meistens hat er ja Recht. Ich bin dafür nur nicht immer empfänglich ;)

Hier könnt ihr gern noch mal nachlesen, wie ich die ersten Fragen der Reihe beantwortet habe:
#1 (Fragen 01 - 20)
#2 (Fragen 21 - 40)
#3 (Fragen 41 - 60)
#4 (Fragen 61 -  80)
#5 (Fragen 81 - 100)
#6 (Fragen 101 - 120)
#7 (Fragen 121 - 140)
#8 (Fragen 141 - 160)
#9 (Fragen 161 - 180)
#10 (Fragen 181 - 200)
#11 (Fragen 201 - 220)
#12 & #13 (Fragen 221 - 260)
#14 (Fragen 261 - 280)
#15 (Fragen 281 - 300)
#16 (Fragen 301 - 320)
#17 (Fragen 321 - 340)
#18 (Fragen 341 - 360)
#19 (Fragen 361 - 380)

Kommentare