Mittwoch, 14. November 2012

Oh happy day :)

Da ist ja einiges los diese Woche. Man staunt immer wieder... Aber die heftigste und auch erschreckendste Nachricht kam schon am Montag. Ich war bei meiner Oma zum Abendessen eingeladen. Und da erzählte sie gleich als ich zur Tür reinkam, dass sie schon den Schock des Tages weghatte: Ihr Bruder war an eben jenem Tag gestorben, bzw. als morgens die Schwester vom Pflegedienst zu ihm kam, saß er wohl tod am Küchentisch... Letzte Woche haben Oma und ich noch darüber geredet, sie meinte, dass er schlecht aussähe. Er war jetzt aber nicht ernstlich krank. Daher kam dann die Nachricht am Montag doch ein wenig überraschend für mich. Man muss jedoch dazu sagen, dass alle Familienmitglieder kein gutes Verhältnis mehr zu ihm hatten, da er ein Alkoholiker war, der einen Rede- bzw. Anrufdrang entwickelte, sobald er etwas getrunken hatte. Und somit war er ein weniger beliebtes Familienmitglied... Aber seltsam ist es trotzdem.

So, jetzt zu erfreulicheren Nachrichten. Ich war ja heute auf einer anderen Station als bisher. Und dies war schon sehr seltsam. Aber ich denke, ich habe mich gut geschlagen und konnte irgendwie trotzdem eine große Hilfe für alle sein. Auch wenn viele Fragen stellen musste und damit sicherlich auch irgendwie genervt habe. Aber die anderen Schwestern habe es mir - zumindest wie sie es sagten, aber das war sehr sehr glaubhaft - nicht übel genommen und waren gern bereit, meine ganzen Fragen zu beantworten. Trotzdem kommt man sich da irgendwie so abhängig, unselbstständig und doof vor. Was man ja eigentlich gar nicht ist... Aber es ist schon ein echt seltsames Gefühl. Das Team ist eine große Hilfe und darauf kann man schon echt stolz sein. War ein toller Arbeitstag :)
Ein weiteres gutes Gefühl heute, war, dass ich den zwei Schülerinnen noch einiges Neues zeigen konnte. Der Umgang mit Schülern ist für mich zum einen besonders interessant, zum anderen sehr spannend und zum dritten irgendwie seltsam und schwierig. Das kommt daher, dass ich an sich nur schwer akzeptieren kann, dass jemand ein anderes Niveau hat, als ich. Bzw. dass ein anderer (noch) nicht genauso viel weiß, wie ich. Ich gehe davon aus, dass jeder so viel weiß, wie ich. Das ist natürlich totaler Schwachsinn und das weiß ich auch. Leider kann ich es nicht abstellen und daher macht es viele Probleme im Umgang mit anderen Menschen. Andererseits würde ich gern mal noch ein Studium in Pflegepädagogik machen - das ist zumindest zur Zeit der entfernte Plan für die Zukunft. Und somit sollte ich lernen, mit Schülern umzugehen und eben nicht immer alles vorauszusetzen, sondern sehr viel Geduld aufzubringen, um ihnen etwas beizubringen. Tja, da wird wohl noch ein langer Weg vor mir liegen, aber das ist immerhin ein Ziel vor Augen ;) Deswegen macht es mich stolz, dass die zwei Schüler heute mir zugehört haben und auch ihre Fragen an mich gestellt haben. Die zwei sind im ersten Lehrjahr und haben jetzt gerade eine Woche Praxis hinter sich. Sind somit noch völlig neu mit dem ganzen und haben somit noch umso mehr Fragen ;)

Und dann war noch eine tolle Situation. Die Schwestern und Pfleger der Station bieten einem ganz selbstverständlich das "DU" an. Das ist schon irgendwie ein WOW-Effekt. Erging mir zwar auch schon in der Rettungsstelle so, aber es ist immer noch wieder ein tolles Gefühl. Ja, ich bin jetzt auch eine Schwester. Aber trotzdem würde ich die anderen nicht einfach so dutzen. Denn es ist einfach eine Art des Respekts, den ich ihnen damit erweise. Ich möchte auch von niemandem einfach so gedutzt werden. Das gehört sich einfach nicht. Und ich bin ja eigentlich auch immer die Jüngere... Und wenn dann jemand der neuen Kollegen kommt: "Wir sagen aber du, ja?!" Dann find ich das immer noch großartig und immer wieder toll. Ist irgendwie dann auch gleich ein besseres Teamgefühl, wie ich finde.

Ach ja, einfach großartig. PS: Mir gehts gut :) Falls es noch niemand bemerkt haben sollte, ich habe heute wahnsinnig gute Laune und mein Tag war echt toll. Bitte lass den morgigen genauso werden!

Vielleicht konnte ich euch ja ein wenig von meiner guten Laune abgeben. Freuen würde es mich auf jeden Fall :)

PS: Nur noch weniger als zwei Wochen und dann Silbermond Live :) Ich freue mich so drauf. Werde mit einer Freundin zu meinem ersten Silbermond Konzert fahren :) Total toll!!! Bald. ist. es. soweit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen